Die Top 3 Ripple Wallet Anbieter im Jahr 2020

Wir haben für Dich unsere Top 3 Ripple Wallet Anbieter für das Jahr 2020 gekürt:

Ledger Nano S

Ein Ledger Nano S fällt unter die Wallet-Art „Hardware Wallet“. Die Sicherheitsaspekte haben uns bei diesem Wallet klar überzeugt. Aber nicht nur die Sicherheit überzeugt, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit. Ein Ledger Nano S ist so groß wie ein USB-Stick und kann daher ohne Probleme mitgenommen werden. Du solltest natürlich aufpassen, dass Du Deinen Ledger Nano S nicht verlegst. Aus diesem Grund empfehlen wir Dir einen kleinen GPS-Empfänger am Ledger Nano S anzubringen. Kleine GPS-Empfänger gibt es schon für unter 20 €. Solltest Du Deinen Ledger Nano S verlegen, findest Du ihn schnell wieder. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass Du mit dem Ledger Nano S nicht nur XRP handeln kannst. Der Ledger Nano S unterstützt viele weitere Kryptowährungen wie BTC, ETH/ETC usw. Achte darauf, dass Du Deinen Ledger Nano S ausschließlich auf der offiziellen Website bestellst. 

Toast Wallet

Auf dem zweiten Platz landet das Toast Wallet. Das Toast Wallet ist einer der bekanntesten und beliebtesten Wallets. Das Toast Wallet wurde speziell für die Verwendung von XRP konzipiert – ein klarer Pluspunkt, wenn Du mit XRP handeln möchtest. Im Grunde ist ein Toast Wallet kostenlos, da es sich um ein Open-Source-Wallet handelt. Jedoch ist eine Mindestreserve von 20 XRP erforderlich, um das Wallet zu aktivieren. Dies ist vom Ripple Netzwerk vorgeschrieben. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Toast Nutzeroberfläche sehr einfach gehalten ist. Die Entwickler wollten eine Oberfläche programmieren, die so einfach wie möglich ist. Das ist ihnen definitiv gelungen. Und auch die Sicherheit hat uns überzeugt. Der private Schlüssel wird direkt auf Deinem Smartphone/Tablet gespeichert und ist somit schwerer zu hacken. Des Weiteren erhebt Toast keine Gebühren für Transaktionen. 

CoinPayments

Auf dem dritten Platz landet das Hot Wallet „CoinPayments“. CoinPayments unterstützt nicht nur XRP, sondern über 700 weitere Krypto-Währungen. Wenn Du in Zukunft also auch weitere Kryptowährungen speichern möchtest, wäre ein Wallet bei CoinPayments interessant. Die Gebühren für Transaktionen sind mit 0,5% sehr gering. Und auch in Sachen Sicherheit hat uns CoinPayments überzeugt. Es gibt die Möglichkeit sein Kryptoguthaben für eine bestimmte Zeit zu verschließen. Der Service heißt „Vault“.  Du kannst hierbei selbst die Verschlusszeit bestimmten. In dieser Zeit kann das Guthaben nicht transferiert werden, da es sich in einem digitalen Tresor befindet. Das macht es auch für Hacker schwieriger.